Gut besuchter Intonations-Workshop mit Prof. Doris Geller

27.10.2019

Gemeinsames Gruppenfoto aller Teilnehmer mit der Dozentin Professorin Doris Geller (rechts) vor dem Eingangsbereich der Musikschule „An der Oste“ (Foto: Ralf Drossner).

Am zweiten Oktoberwochenende fand in der Musikschule „An der Oste“ in Hemmoor ein Intonations-Workshop mit Professorin Doris Geller aus Lübeck statt.

Mit insgesamt 18 Teilnehmern und Teilnehmerinnen war der vom Kreismusikverband Cuxhaven e.V. organisierte Lehrgang komplett ausgebucht. Die Dozentin Professorin Doris Geller war von 1895 bis 2015 als Professorin für Musiktheorie und Gehörbildung an der Musikhochschule Mannheim tätig und konnte den Teilnehmern mit ihrer großen Erfahrung in einem kurzweiligen und informativen Lehrgang viel Theorie- und Praxiswissen zum Thema Intonation und Stimmungen vermitteln. So erfuhren die Teilnehmer unter anderem auch alles über den Unterschied von sauberer und reiner Intonation, die Naturtonreihe, Schwebungen, Differenztöne und die mathematische Cent-Berechnung zur Intervalldarstellung. Aber auch praktische Tipps wie man beispielsweise „Brummer“ im Chor zu Sängern motiviert oder die Informationen, dass es „Oktavspreizer“ gibt sowie  bestimmte reine Intervalle wie die Quinte in der Intonation gefährlicher sind als andere.

Mit entsprechenden Selbsterfahrungen am eigenen Instrument konnten die Teilnehmer eigene praktische Erfahrungen sammeln und wurden entsprechend korrigiert und zwischendurch wurde gemeinsam im Gesamtensemble musiziert. Insbesondere der praktische Teil kam bei den Teilnehmern sehr gut an und konnte dank der Unterstützung des Landschaftsverbands Stade, des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, des Niedersächsischen Musikverbandes und der Musikschule „An der Oste“zu einem für die ehrenamtlichen Kommunikatoren angemessenen Teilnehmerbeitrag durchgeführt werden.